20.03.: Langer Tag gegen Nazis

In den letzten Monaten ist es vermehrt zu neonazistischen Angriffen in Neukölln und auch in anderen Berliner Bezirken gekommen. Scheiben wurden zerstört, Plakate gefetzt und rechte Parolen gesprüht. Um die Betroffenen nicht mit den Sachschäden allein zulassen und das gemeinsame antifaschistische Engagement linker Projekte zu stärken, lädt das neue, große Bündnis „Neukölln gegen Nazis“ am 20. März 2010 zum „langen Tag gegen Nazis“ mit Stadtteilspaziergang und zahlreichen Veranstaltungen ein:

In den letzten Monaten ist es vermehrt zu neonazistischen Angriffen im Süd-Osten Berlins gekommen. Scheiben sind gesplittert, Plakate gefetzt und faschistische Parolen gesprüht!
Um die Betroffenen nicht mit den Sachschäden und dem Entsetzen über die Angreifbarkeit allein zu lassen, laden wir euch herzlich auf »Den langen Tag gegen Nazis« ein. Ein starkes Bündnis hat sich zusammengeschlossen, um den Nazis in Wort und Tat mit einer Kampagne entgegenzutreten. Sinn und Zweck soll die Information unseres Umfeldes, dessen Vernetzung und eine gemeinsame antifaschistische Auswirkung sein.
Gemeinsam mit unseren Nachbar_Innen wollen wir Gesicht zeigen und den Nazis klarmachen, dass wir ihnen keinen Kiez überlassen werden.
Zum Auftakt der Kampagne laden wir euch somit zu dem »langen Tag gegen Nazis« ein, dessen Erlös an die Betroffenen zur Rückerstattung der Sachschäden und in die Kampagne selbst geht…